3. Debriefing

UNIVERSITY OF EAST LONDON

Debriefing

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der heutigen Studie. Die Positive Psychologie und Coaching-Psychologie sind relative neue Forschungsgebiete die daran interessiert sind, das Wohlbefinden der Menschen in Organisationen zu verbessern.

Der Anspruch, immer mehr Arbeit in kürzerer Zeit zu leisten kann zu emotionalem Aufruhr und Stress führen. Symptome wie Kummer, Verschlossenheit, Indifferenz, vorzeitige Kündigungen, Unzufriedenheit und teilweise auch Burn-out etc. stehen auf der Tagesordnung und der Zusammenhalt und Erfolg der Unternehmungen kann davon stark betroffen werden.

Dieser Wandel wird untermauert mit den Vorstellungen, dass man heutzutage als motivierter Mitarbeiter kontinuierlich erfolgreich sein muss. Unter diesen Bedingungen wird eine höhere Leistung erwartet.  Die Umsetzung einer Kostensenkung sowie das Erzielen eines angemessenen Deckungsbeitrages zur Aufrechterhaltung der Profitabilität der Unternehmung geht damit einher.

Forscher der Positiven Psychologie haben sich zum Ziel gemacht, sich nicht nur auf die Anwendung von Interventionen im klinischen Kontext zu konzentrieren. Immer mehr steht der Wunsch zur Steigerung des Wohlergehens der Mitarbeiter in der Arbeitswelt im Interesse der Forschung. Denn viele Studien weisen nach, dass glückliche und engagierte Mitarbeiter mehr Leistung erbringen als andere. Damit einhergehend auch eine Steigerung der Produktivität und Wettbewerbsvorteile als Folge sind. Denn die Kultivierung von Selbstmitgefühl, die Entwicklung von Unparteilichkeit, Interdependenz und Empathie verstärkt unser Gefühl der Verbindung zu anderen. Das fördert den Teamgeist auf allen Stufen, was der Unternehmung als Ganzes zu Gute kommt.


Für die Teilnahme an unserem Projekt bedanken wir uns herzlichst. Ihre Erfahrung bietet uns neue Grundlagen für Forschung in der Positive Psychologie, um weitere Wege zu erkunden, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Arbeitskontext zu steigern.

Alle Informationen, die wir in der heutigen Studie gesammelt haben, werden streng vertraulich behandelt und Ihre Antworten der Umfragen werden an Dritte weder weitergeleitet noch veräussert. Da die Erhebung neutral ist, daher können keinerlei Rückschlüsse auf jeden einzelnen Teilnehmer gemacht werden. Die daraus aggregierten Daten aus den Erhebungen vor und nach dem Training erlauben uns, Muster zu erkennen um daraus neue Rückschlüsse machen zu können.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie gerne Luciano Cavallo unter der E-Mail u1424775@uel.ac.uk erreichen. Wenn Ihnen Ihre Teilnahme an dieser Studie Ängste oder andere Beunruhigung verursacht hat, können Sie die Telefonnummer 143 oder www.143.ch kontaktieren. Die dargebotene Hand ist anonym, kompetent und immer für Sie da.

Wenn Sie mehr über dieses Forschungsthema erfahren möchten, empfehlen wir folgende Literatur:

Achor, S. (2010). Der Glücksvorteil: Die sieben Prinzipien der positiven Psychologie, die Erfolg und Leistung bei der Arbeit fördern. New York: Broadway Bücher.

VIELE DANK FÜR IHRE TEILNAHME

PS: Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um an unseren 2 Fragebögen nach Ihrem Training teilzunehmen (jeweils 4 - 5 Minuten), um uns die Möglichkeit zu geben, um die Veränderungen vor und nach dem Training analysieren zu können.